Ingrimm – Todgeweiht Lyrics

Ein Galgen zum Hängen
Die Fackel zum Brennen
Das Richtschwert zum Rächen
Ein Dolch zum Erstechen
Die Armesünderglocke
Erklingt für den am Pflocke
Die Axt liegt auf dem Nacken
Bald soll der Henker hacken
Wie Wein das Blut fließt
Der Pöbel es genießt
Das Beil wird aufgehoben
Und das Volk wird toben
Und das Volk schreit
Aus Freud am Leid
Gebt dem Sünder das Geleit
Todgeweiht
Mit Dreizack und Netzen
Sich lauernd umkreisen
Hell klingen die Eisen
Die Mengen auf den Rängen
Dich aufeinander drängen
Es gilt Tod oder Sieg

Bis endlich einer liegt
Gladiator im Sand
Morituri te Salutant
Der Daumen zeigt zu Boden
Und das Volk wird toben
Und das Volk schreit
Aus Freud am Leid
Gebt dem Sünder das Geleit
Todgeweiht
Ein grausig langsam Tod
Ein gutes Schauspiel bot
Das Blut und Höllenqualen
Brachten dir Wohlgefallen
Bis durch üble List
Du der am Galgen bist
Wirst langsam hochgezogen
Und das Volk wird toben
Und das Volk schreit
Aus Freud am Leid
Gebt dem Sünder das Geleit
Todgeweiht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *